Adressen in Polen verstehen

Tipps von Rechtsanwalt Andreas Martin

Adressen in Polen

Wer schon einmal eine Adressangabe einer Person oder Firma in Polen gesehen hat, der wundert sich ggfs. über die Angaben.

Als Beispiel hier meine Firmenandresse Kancelaria Prawna Andreas Martin meine frühere Adresse lautete in Stettin/ Polen: al. Wojska Polskiego 31/ 3  (Wie gibt es schon zwei Unterschiede, nämlich al. und 31/3)  70-470 Szczecin (Bindestrich nach den ersten beiden Ziffern der Postleitzahl). Gerade die Abkürzungen verwirren viele Deutsche.

Zusammenfassung: Adressen in Polen

Die Abkürzung al.bedeutet: Aleja(Allee). Die Angabe 31/3 bedeutet= 31 = Hausnummer und 3 = Wohnungsnummer.

Straße und Hausnummer sowie Wohnungsnummer

Die Kanzlei (Anwalt in Polen) befand sich also in der Allee Wojska Polskiego (Allee der polnischen Armee), Hausnummer 31 und Wohnungsnummer 3.

meine jetzige Adresse in Stettin/ Polen lautet nun:

ul. Grodzka 20/ 6

70-560 Szczecin

Die Abkürzung ul.bedeutet: Ulica (Straße). Die Angabe 20/6 bedeutet= 20= Hausnummer und 6 = Wohnungsnummer.

Die Wohnungsnummer besagt nichts über den Stock, in welchem sich die Räume befinden. Die Kanzlei befindet sich z.B. im 3. Stock des Gebäudes. Die Wohnungsnummer lautet aber 6.

Die Kanzlei befand sich jetzt also in der Straße Grodzka  , Hausnummer 20 und Wohnungsnummer 6.

Postleitzahlen in Polen

Bei den polnischen Postleitzahlen befindet sich nach den ersten beiden Nummern ein Bindestrich, z.B. 70-560.

Post nach Polen verschicken

Wenn man Post nach Polen verschickt sollte man vor der Postleitzahl noch ein PL schreiben, damit klar ist, dass dies eine polnische Postleitzahl ist:

PL-70-560 .

Häufige Abkürzungen in Polen bei polnischen Adressen

Abkürzungen der polnischen Adressen verstehen

In Polen wird viel bei der Adressenangabe abgekürzt. Dies verstehen viele deutsche Urlauber und Besucher aber oft nicht. Dies sind z.B.

aj.
ul.
pl.
os.

Bekannte Straßennamen in Polen

Straßennamen in Polen

Wundern Sie sich nicht, dass es in Polen in fast jeder Stadt Straßen mit den Namen:

  • Ulica Adama Mickiewicza (polnischer Dichter und Schriftsteller)
  • Wojska Polskiego (polnische Armee)
  • ulica Obrońców Stalingradu (Straße der Verteidiger von Stalingrad)
  • ul. Bankowa (Bankstraße)
  • ul. Bohaterów Getta Warszawskiego (Straße der Verteidiger des Warschauer Gettos)
  • ul. Wysoka (große Straße)
  • Ulica Grunwaldzka (Schlacht bei Grundwald/ Tanneberg –> Polen und Litauer schlagen den deutschen Orden – gibts in jeder polnischen Stadt)
  • Ulica Fryderyka Chopina (benannt nach dem polnische Komponisten)
  • Ulica Romualda Traugutta (benannt nach dem polnische General)
  • Ulica Marszałka Józefa Piłsudskiego (polnischer Marschall)
  • Ulica Jana Kilińskiego (polnischer Marschall)
  • Ulica Mikołaja Kopernika (polnischer Astronom)
  • Ulica Andrzeja Struga (polnischer Schriftsteller)
  • Ulica Mariana Langiewicza (polnischer Unabhängigkeitskämpfer)

Deklination der Adressen/ Straßennamen in Polen

Deklination bei Adressangaben verstehen

Da auch die Straßennamen in Polen dekliniert werden, heißen dann die Straßen z.B. Plac Grunwaldski oder al. Wojska Polskiego oder al. Mickiewicza. Dies bezieht sich immer noch auf die gleichen Personen/ Ereignisse, nur eben durchdekliniert. Jeder Pole weiß sofort, dass die Person Adam Mickiewiczist und nicht Adam Mickiewicza oder Adama Mieckiewicza (auch die Vornamen werden dekliniert!).

Von daher heißt auch in Polen, der Herr Chopin (Frederik bzw. Frederik Chopin), welcher in Polen niemals Halb-Franzose war, sondern ein Pole!

Adressenangaben durch polnische Bekannte

Angaben der Adressen/ Straßen in Polen

Bekannte aus Polen sehen die Probleme mit Adressenangaben für deutsche Besucher nicht.

Wichtig:

Fragt man polnische Bekannte, wo diese wohnen oder will man sich an einer bestimmten Adresse treffen, so gibt es in Polen die “Unsitte”, dass man nur den Nachamen der Person sagt, nach der die Straße benannt ist.

Beispiel:

Ich wohne in der Straße Chopin Nr. 30/2.

Sucht man nun im Navigationsgerät nach der Straße Chopin, so kann es sein, dass diese die Straße nicht findet, denn die Straße heißt “Ulica Fryderyka Chopina”. 

Unabhängig von der Problematik der Deklination des Namens muss zuerst der Vornamein das Handy/ Navigationsgerät eingegeben werden, sonst findet man oft gar nichts. Der Straßenname beginnt hier mit Frederyk und nicht mit Chopin.

Weiter ist es im obigen Beispiel so, dass die Bezeichnung “30/2” folgendes heißt:

30= Hausnummer

2= Wohnungsnummer.

Dies heißt, dass an der Haustür die Hausnummer 30 steht und man dann am Klingelschild die Wohnungsnummer 2 sucht. Dies heißt aber nicht, dass die Wohnung mit der Wohnungsnummer 2 sich in der 2. Etage befindet. Die Wohnungsnummer steht nicht im Zusammenhang mit der Etage des Gebäudes.

Achtung

Der Pole weißt dies; nicht aber der deutsche Besucher.

Klingelschilder an polnischen Wohnungen

Klingelschilder in Polen

An Wohnblocks in Städten in Polen findet man an der Klingel keine Namen. Wer als den Namen seines Bekannten dort sucht, wird in der Regel nichts finden. Stattdessen gibt es meist eine “Klingelanlage” (Türsprechanlage). Dort muss man meistens die Wohnungsnummer angeben und dann die Rautetaste (#) drücken. Sodann klingelt es in der angewählten Wohnung und  dort öffnet man dann die Tür.  Die Türen zu den Wohnblocks sind fast immer verschlossen.

Briefkasten in Polen

Briefkästen – Hausbriefkästen

Eine Besonderheit ist Polen besteht auch darin, dass die Hausbriefkästen sich fast immer innerhalb des Hauses (bei Wohnblocks) befinden. Um also einen Brief in Polen bei einen Bewohner einwerfen zu können, muss jemand die Tür, die in der Regel immer verschlossen ist, öffnen.

E-Mail und Co.

Internet und E-Mail

Wenn man in Polen auf eine Internetseite hinweisen will, dann fängt man mit dem www (was oft aber gar nicht mehr notwendig ist) an. Die Polen sprechen dies aus, wie “WuWuWu“.

Sofern es um E-Mailadressen geht, so sagt man in Polen zum @ einfach “Maupa” (Affe). Zum Punkt sagt man kropka.

In Polen klärt man viel über ein persönliches Gespräch, notfalls am Telefon. Das Versenden von E-Mails geschieht aber auch oft, allerdings sollte man bei größeren Problemen dies per Telefon oder in einem Gespräch klären.

Interessant dazu dürfte auch mein Artikel über die Mentalität der Polen sein.

Telefonate mit Polen

Telefon in Polen

Ruft man einen polnischen Bekannten an, so wird sich dieser – zumindest dann, wenn er Ihre Nummer nicht kennt – mit “Tak sucham” melden, was soviel heißt, wie “Ja, ich höre..”. Dahinter steckt der nachvollziehbare Gedanke, dass schließlich der Anrufer etwas vom Angerufenen möchte und von daher sich zuerst vorstellen soll.