Änderung mietvertrag wegen trennung

Partner, die den Mietvertrag mitunterzeichnet haben, müssen gemeinsam entscheiden, wer in der Wohnung bleibt und wer das Haus verlässt. Als Mitmieter haben beide das Recht, in der Wohnung zu bleiben und können den anderen nicht zwingen, das Apartment zu verlassen. Anstatt Ihren Mietvertrag zu brechen, kann es einfacher sein, Ihren Mietvertrag an einen anderen Mieter zu übergeben oder zu “zuweisen”. Dies ist jedoch nicht immer die einfachste Option, da Sie die Zustimmung des Vermieters einholen, den Mietvertrag aktualisieren und die Übertragung der Anleihe arrangieren müssen, so dass Sie nicht für den anderen Mieter zur Rechenschaft gezogen werden können. Auch kann der Vermieter Ihnen die angemessenen Kosten für die Erstellung einer Abtretung schriftlich in Rechnung stellen, aber sie können nicht für die Erstellung eines neuen Mietvertrages mit neuen Mietern berechnen. Die vorzeitige Kündigung eines Mietvertrags kann eine kostspielige Aufgabe sein, da Sie möglicherweise in der Lage sind, den Vermieter für seine Verluste zu entschädigen. Wenn Sie sich während der Miete scheiden lassen, ist es in der Regel die beste Option, zu versuchen, bis zum Ablauf Ihres Mietvertrags zusammenzuarbeiten. Wenn Sie nicht warten können, bitten Sie den Vermieter, Sie aus dem Mietvertrag zu entlassen. Er kann Ihnen auch erlauben, die Einheit unterzuvermieten oder einen anderen akzeptablen Mieter zu finden, der den Mietvertrag für Sie übernimmt. Wenn er keinem dieser Angebote zustimmt, können Sie Ihren Mietvertrag brechen. Dies kann jedoch kostspielig sein.

Ihr Vermieter kann kooperativer sein, wenn einer von Ihnen sich entscheidet, in der Wohnung zu bleiben und den Mietvertrag selbst zu übernehmen. In diesem Fall können Sie den Namen Ihres Ex-Ehepartners aus dem Mietvertrag entfernen lassen oder vereinbaren, Ihren Ehepartner schadlos zu halten, wenn Sie nach dem Auszug mit fehlenden Mietzahlungen beginnen. Weitere Informationen finden Sie unter Unterteilen des Familienhauses während der Trennung – Vermietung. Während ein Vermieter Anspruch auf Schadenersatz hat… sie sollten keinen Gewinn daraus machen, dass Sie einen Mietvertrag brechen. Sie müssen möglicherweise immer noch den Vermieter entschädigen, wenn Sie Ihren Mietvertrag aufgrund von Härtefällen brechen (siehe Kosten). Sie können vor Gericht beantragen, den Mietvertrag Ihres Ex-Partners in Ihren Namen zu ändern oder ihren Namen aus einem gemeinsamen Mietvertrag zu entfernen. Sie können eine “Mietübertragung” beantragen, wenn: Alternativ kann der Mietvertrag, wenn Sie sich in NSW befinden, stattdessen eine “Break Lease Fee” angeben, in diesem Fall würde dies gelten. Jeder Mietvertrag kann durch “gegenseitige Vereinbarung” zwischen Vermieter und Mieter beendet werden. Wir weisen dringend darauf hin, dass Sie die Vereinbarung schriftlich erhalten und dass sie besagt, dass Sie nicht für zusätzliche Kosten oder Entschädigungen für den Bruch des Mietvertrages haften.

Sie und Ihr Vermieter oder Vertreter sollten den Vertrag unterzeichnen. Stellen Sie sicher, dass Sie eine Kopie aufbewahren. Wenn Sie Ihren Mietvertrag brechen möchten, sollten Sie so viel wie möglich schriftlich mitteilen (eine Kopie Ihres Briefes aufbewahren). Es ist eine gute Idee, das genaue Datum anzugeben, das Sie verlassen werden und dass Sie möchten, dass der Vermieter oder Makler einen neuen Mieter findet. Es wird erwartet, dass der Vermieter alle zumutbaren Schritte unternimmt, um so schnell wie möglich einen neuen Mieter zu finden. Je mehr Sie tun können, um einen neuen Mieter zu finden (z. B. die Immobilie zur Inspektion zur Verfügung zu stellen oder die Immobilie selbst zu beauftragen), desto weniger müssen Sie wahrscheinlich bezahlen. Einige Staaten haben “Early Out”-Klauseln in Mietverträgen, bei denen Sie mit einer zweimonatigen Mietzahlung automatisch aus Ihrem Mietvertrag aussteigen können.